• Kerstin von Fichtelchalet

Wie alles begann...

"Oh, in Bischofsgrün gibt es ein Grundstück zu verkaufen" schallt es aus der Sofaecke an einem veregneten Sonntag Nachmittag während ich die Kinder mit vollem Elan zu einem gesunden Snack versuche zu animieren. Hm, denke ich mir leise, schön, für dich und schön für die anderen. 3 Tage später steht mein Mann vor mir, mit 3 Exposés von freien Grundstücke in der Hand. Von örtlichen Maklern. Auf Empfehlung vom Bürgermeister. Hm, denke ich mir wieder leise, schön für dich und schön für den Makler. "Am Wochenende fahren wir nach Bischofsgrün, wir wandern und können Grundstücken anschauen", strahlt mir mein Mann Christoph ein paar Tage später erneut entgegen. Hm, sage ich diesmal laut und nicke dann mit dem Kopf. Nach Bischofsgrün fahren - jaaa, das ist was Schönes - für mich!


Das Grundstück am Ortsrand mit Hanglage und Blick auf Bischofsgrün hat uns als Standort des Ferienhauses sofort gefallen.



Ein Traum muss reifen

Bischofsgrün ist typisch ländlich. Viele fleißige Menschen. Es wirkt süß, mal verschlafen, mal etwas altmodisch. Irgendwie ist die Welt hier noch in Ordnung. Viele Kinder sind weggezogen, in die nächste Großstadt, nach dem Studium, dort wo die vernehmlich leichtere Arbeit liegt. Ich verstehe das. Aber diese Entwicklung hat sich gewandelt. Viele erwachsene Kinder kommen wieder zurück und investieren in ihr Elternhaus. Sie wollen ihre Kinder auf dem Land aufwachsen sehen und bauen dort auf den bezahlbaren Grundstücken ihre eigene Zukunft auf. Sie wissen das Land und all´ die Facetten herum wieder anders zu schätzen.


Der Ort


Bischofsgrün hat etwas, was man schwer beschreiben kann. In meinen Worten sage ich: Es ist ein Energiepunkt. Die Natur gefällt mir, diese leichten Berge, die mich nicht gleich abschrecken, die herrlichen blühenden Wiesen, die großen Bäume, die Ruhe ausstrahlen und vor allem die frische Luft, die einem so gut tut. Direkt auf dem Manuskript der Maklerin verliebte ich mich damals in das jetzige Grundstück und ich tat es nochmal; an jenem Tag im Sommer als ich aus dem Auto ausstieg. Ein herrlicher Platz. Ideal für alles was kommen mag.


Die Analyse


Christoph ging in die Gespräche, erkundigte sich nach Bauvorgaben und Baugrenzen. Die ersten Feedbacks waren nicht hoffnungsvoll. Eigentlich kein Bauplatz, eigentlich ist das Grundstück schon anderweitig versprochen, eigentlich zu schade um nur ab und zu mal hier selbst zu wohnen. Wir überlegten nicht lange und statteten der Bischofsgrüner Touristeninformation und dem Bürgermeister einen persönlichen Besuch ab. Es stellte sich heraus, dass die Nachfrage an Ferienunterkünften im Luxussegment stetig steigt. Dass Camping zwar auch im Trend sei aber hochwertige Objekte in der Region fehlten. Nun gut, wenn dann also gescheit war unser gemeinsames Fazit.


Inspirationen


Das war im April 2020. Die nächsten Wochen beschäftigten wir uns mit Bebauungsplänen und holten uns Ideen von Konkurrenzchalets ein. Hierzu verlegten wir spontan unseren nächsten Campingurlaub in den bayerischen Wald. Wir sprachen als Paar über unsere finanziellen Möglichkeiten, über unsere Vorstellungen in der Zukunft, über die Zielgruppe unserer Gäste, über die Vermarktung des Ferienhauses, über Preise in der Saison, über Kosten eines Neubaus, über Handwerkerverfügbarkeiten und über Architekten. Wir merkten schnell, es erfüllt uns und es macht uns großen Spaß. Es fühlte sich nicht nach Aufwand an. Es passt zu uns und wir erhielten die ersten positiven Feedbacks. Das war der Beginn unserer Reise. Und eines Tages, während einem Tässchen Kaffee in der Sonne auf einem 5-Sterne Campingplatz, da fiel er mir dann auch ein: der Name. Kurz, simpel, passend. Willkommen im Fichtelchalet. Perfekt.


Danke, dass Du mich begleitest.

Eure Kerstin



Meine Erfahrung, meine Emotion, meine Geschichte.
Ich schreibe über die Verwirklichung einer eigenen Ferienimmobilie. Über den Einstieg in die Selbstständigkeit, den aufzubringenden Mut, die entstehenden Ängste, die anfallenden Hürden. Ich berichte über mich und mein Leben. Danke, für Deine wertvolle Zeit.